Kulinarische Betriebe 

 

Tunelhof Kräuterwissen

Tipps der Vitalhofbäuerin vom Tunelhof in Tirol
Frau Sponring die Fachfrau für Vitalität und Gesundheit wird hier altbewährte, naturnahe Themen aus ländlicher Region wiedergeben.

Dem Veilchenöl wird in der überlieferten Volksmedizin nachgesagt, dass es Strahlen abhält, die Veilchenblüten  in Jojobaöl oder kaltgepresstes Olivenöl einlegen, auch der Duft kommt gut durch. Warm stellen( Küchenbereich), aber nicht an die Sonne und nach 3 Wochen abfiltern. Dann eher kühl und in dunklen Fläschchen aufbewahren.

Sehr dekorativ sind Veilchenblüten auf Salaten oder kandiert als besonderes Dessert.

Dazu trockene Blüten mit Staubzucker bestäuben auf einem Backtrennpapier im Backofen bei 80 Grad trocknen lassen, bis sie knusperig sind.

Wildes Stiefmütterchen – Ackerstiefmütterchen  (Viola tricolor):
Ganzes Kraut von Mai bis August für Heilzwecke (Tees, Waschungen bei Hautunreinheiten).
Einzelne Kronblätter als Verzierung auf Topfenspeisen und Salte, ernten von Mai bis September.

Himmelschlüssel – Primula verisvoder officinalis
stehen unter Naturschutz. Daher sollte man sie nur begrenzt verwenden.
Himmelschlüsselblüten auf einem Frühlingssalat lassen das „Herz aufgehen“

Die Texte und Bilder wurden uns freundlicherweise von Frau Christa Sponring zur Verfügung gestellt.
www.vitalhof-tunelhof.at

 

Heuriger Haselbacher

Roland HaselbacherEs freut uns, Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Unser Lokal liegt am Fuße der Hohen Wand, am Beginn des Schneeberg-Gebietes. Rothengrub, die Haltestelle der Schneebergbahn ist nur 70 Meter von uns entfernt.

Der Betrieb umfaßt ein Heurigenlokal, einen Ab-Hof-Verkauf, einen Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieb, sowie ein kleines Damwildgatter.

Die aus eigener Erzeugung stammenden Rinder und Schweine, wie auch das Damwild bilden die Grundlage der bodenständigen Speisen, die wir in unserem gemütlichen Heurigenlokal anbieten. Die für die Wildspezialitäten verwendeten Rehe und Wildschweine stammen aus der Region.

Bereits die Römer wußten unsere Gegend für den Weinbau zu nutzen. Wir empfehlen zu den genannten Speisen einen milden, samtigen Blauen Portugieser aus dem eigenen Weingarten oder unseren selbstgemachten Traubensaft bzw. Obstmost. Als krönenden Abschluß bieten wir Ihnen eine Auswahl an hauseigenen Bränden.

In der warmen Jahreszeit ist für Kühle und Gemütlichkeit im überdachten Hof gesorgt. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch! 
www.heuriger-haselbacher.com

Edelpesto vom Kamptal 

Im Kamptal gibt es einen Herrsteller der Edelkonserven produziert, die jede Mahlzeit veredeln. Hr. Grossauer erklärt und führt durch die Produktionsstätten. Sei es der Weinkeller, oder die Räume der Pestoverabeitung, hier spürt man die Begeisterung hochwertiger Lebensmittelproduktion. Das schmeckt man auch.

Neu im Sortiment:

Trüffel Pesto
Pesto aus schwarzem Trüffel, Trüffelöl, Olivenöl, Parmesan, Pinienkernen, grünem Pfeffer und Salz

Saibling Pesto
Pesto aus Sonnenblumenöl, Pinienkerne, Grana Padano, kaltgeräuchertem Saibling, Zitronensaft, Oliven, Salz und Tomatenchips

  
Hr. Grossauer, rechts im Bild, erklärt die Pestoproduktion.

Führungen ab ca. 15 Personen möglich 

Stefan Großauer- Edelkonserven
Bergstrasse 14
A-3562 Schönberg/ Kamp
www.edelkonserven.at
Tel: +43 (0) 650 57 430 67
E-Mail: office (at) edelkonserven.at