en

Sie sind hier: Startseite > Kräuter-, Pflanzenkunde  > Pflanzenkunde > Johanniskraut

Johanniskraut

 Johanniskraut Hypericum perforatum
Im Mittelalter verwendete man das Johanniskraut, um den Teufel zu vertreiben. Der Sage nach stammen die kleinen Löcher im Blatt des Johanniskrauts vom Teufel, der aus Bosheit über die Macht, die dieses Kraut über böse Geister und über ihn selbst besaß, die Blätter mit Nadeln zerstochen haben soll
Ernte: Blüten und Kraut im Juli / August
Die Flavonoide, besonders das Hypericin und Hyperforin sowie das ätherische Öl dieser Pflanze sind in Kräuterbüchern als Balsam für Haut und Nerve erwähnt.

Sie können eine antidepressive und antiphlogistische Wirkung haben  und werden  in der Volksmedizin bei scharfen und stumpfen Verletzungen sowie bei leichten Verbrennungen empfohlen. Johanniskraut-Extrakt kann zur Intensivpflege empfindlicher, gereizter und trockener Haut empfohlen werden. Vorallem auch bei psychovegetativen Stören hat sich Johanniskraut bewährt.

Ein bewährtes Mittel ist Johanniskrautöl bei Wirbelsäulenproblemen, Narben und Wundheilung. Die Haut wird vom Johanniskraut lichtempfindlich, es hilft aber bei Sonnenbrand. Tee: Blüten und Blätter frisch oder getrocknet( in der Memopause, bei Depressionen) Verwendung in der Küche: Ansatz als Essig, in Salaten und Kräuterwasser

Neu 

chidos pilze zum selberzuechten

Ferienportal für Ihren Bauernhofurlaub
im Salzburger Lammertal >>


 Honig aus Wien und Umgebung beelocal.at


Vegan Kochen und Essen Veganblog: http://365vegan.net/

Innovation

Knoedelzeit.at

verschiedene Knoedelrezepte

Das neue Angebot in der Knödelzeit hat sich schnell herumgesprochen: man kann mit Anita Haramia einen Kochkurs für hausgemachte Knödelspezialitäten machen und dabei lernt man Tricks und Kniffe für den perfekten Knödelgenuss kennen– von sauer bis süß, von herzhaft bis luftig leicht. www.knoedelzeit.at


Seit vielen Jahren entwickelt und produziert Rasenreich Fair Trade-Fußbälle mit denen namhafte Clubs wie FC Bayern München, Hertha BSC, FC Basel, Austria Wien uvm. ihre Koordination- und Reaktionsfähigkeit trainieren und weiterentwickeln.

Das Prinzip des fairen Handels ist sehr einfach: Die Produktion nach FairTrade-Kriterien sichert NäherInnen eine angemessene Entlohnung, unabhängig von den Weltmarktpreisen.

Fair Trade-Fußbälle >>


Kleiner Pilzgarten: Pilze
züchten auf Kaffeesud
»

chidos pilze zum selberzuechten

Interessant


Veranstaltungen Universität für Bodenkultur >>


Tolle Ideen zur Umweltkunst (environmental art) >> 


Gegen geplante Obsoleszenz (absichtlich eingebaute Verschleißmechanismen in Produkten)
murks-nein-danke.de www.ifixit.com


Eine Farm ins Haus >>


Grüne Wände gegen Feinstaub, mit echtem Moos >>


3D-Drucker druckt Ersatzteile, gegen geplante Obsoleszenz >>


Biohof Adamah nutzt Sonnenstrom >>