Alternative Energie

Energie aus Holz

Die ARGE Energiewald
ist eine Arbeitsgruppe des NÖ Waldverbandes am Sitz der LK Niederösterreich mit dem Ziel, den Energieholzanbau, in Ergänzung zur Holznutzung aus dem Wald auszubauen und dem Landwirt ein weiteres wirtschaftliches Standbein auf Acker- und Grünland zu geben.

Boom ist ausgebrochen
Der Energieholzanbau wurde in Niederösterreich bereits Ende der 80er Jahre in Form von Praxisversuchsflächen erfolgreich erprobt. Aufgrund von fehlender maschineller Ausstattung bei der Anlage und vor allem bei der Ernte wurde es Mitte der 90er Jahre jedoch nicht weiterverfolgt, bis er 2006 wegen steigendem Bedarf an Energiehackgut wieder „entdeckt“ wurde. Seit den letzten 5 Jahren ist in ganz Europa ein regelrechter Boom ausgebrochen und überall wird geforscht und ausprobiert. Leider wird in vielen Fällen das „Rad neu erfunden“, da bereits vor 20 Jahren viele Erkenntnisse gewonnen wurden. zur homepage >>

 

Sonnenenergie

Wien: Standardhäuser zum Kleinkraftwerk saniert >>
Das umweltbewusste Hotel mitten in Wien >>

Seestadt Aspern Bürogebäude IQ:
Das energetische Konzept sichert die Minimierung des Energieverbrauchs und schont die fossilen Energieressourcen durch den Einsatz regenerativer Energien, in Verbindung mit einem drauf abgestimmten Gebäudetechniksystem. >>

Adamah-Gründer Gerhard Zoubek agiert unabhängig von Konzernen und Politikern, dafür abhängig von Sonnenstrom >>

Interessante Links zum Thema:
www.sonnenenergy.com
www.solarwaerme.at
http://solar-photovoltaik-angebote.at

Sonntec
Bundesweite Einspeisetarif Förderung
 (sehr attraktiv für Gewerbe, private und Investoren), Förderaktion Wien: Bis zu 40% Direktförderung für Ihre Photovoltaikanlage. Gültig bis Ende 2011.
Förderaktion Burgenland: Bis zu 30% Direktförderung (begrenzte Fördermittel) www.sonntec.at

Suntech
Um die Zukunft der Solarenergie zu sehen sollte man nach China fliegen und die erfolgreichste Photovoltaik-Firma Suntech zu besuchen.http://eu.suntech-power.com/index.php?lang=de

Aber der Konkurrent First Solar aus Arizona verwendet  ein neueres, günstigeres Verfahren (Dünnschicht-Solarzellen auf der Basis von Cadmium und Tellur) und könnte den Vorsprung einholen.