en

Sie sind hier: Startseite > Österreichischer Christbaum > Biologische Christbaumproduktion

Biologische Christbaumproduktion

Die Christbaumkulturen wurden auf einst landwirtschaftlich genützten Flächen angelegt und wurden von Beginn an biologisch bewirtschaftet.

Biologische Christbaumproduktion bedeutet den Verzicht auf Einsatz von Herbiziden und Pestiziden und somit die Bäume im Gleichgewicht der Natur wachsen lassen zu können. Gleichzeitig erfordert es aber viel Gefühl in der Anlage und Bewirtschaftung der Kulturen,

  • dass keine schädlingsanfälligen Monokulturen entstehen (so finden sich Nordmanntannen, Edeltannen, Blaufichten, Coloradotannen und Veitschtannen in den Kulturen)
  • Vergrößerter Pflanzabstand der den Bäumen genug Platz zum wachsen gibt, um Pilzerkrankungen vorzubeugen.
  • Einsatz alternativer Möglichkeiten, um die Begleitvegetation gut regulieren zu können (Einsatz der Shropshire Schafe und Ausmähen der Kulturen)
  • Erhalten eines gesunden Ökosystems, um Nützlingen (z.B. Marienkäfer) gute Lebensbedingungen schaffen zu können.
  • Natürliche Düngung der Kulturen (Mist, den die Schafe hinterlassen und verrottendes Mulchmaterial des Grasschnittes)

Familie Spenger
Sauerbichl 12
A-2840 Grimmenstein
Tel.: 02644 / 2214
familie@spenger.at
www.spenger.at

Neu 

chidos pilze zum selberzuechten

Ferienportal für Ihren Bauernhofurlaub
im Salzburger Lammertal >>


 Honig aus Wien und Umgebung beelocal.at


Vegan Kochen und Essen Veganblog: http://365vegan.net/

Innovation

Knoedelzeit.at

verschiedene Knoedelrezepte

Das neue Angebot in der Knödelzeit hat sich schnell herumgesprochen: man kann mit Anita Haramia einen Kochkurs für hausgemachte Knödelspezialitäten machen und dabei lernt man Tricks und Kniffe für den perfekten Knödelgenuss kennen– von sauer bis süß, von herzhaft bis luftig leicht. www.knoedelzeit.at


Seit vielen Jahren entwickelt und produziert Rasenreich Fair Trade-Fußbälle mit denen namhafte Clubs wie FC Bayern München, Hertha BSC, FC Basel, Austria Wien uvm. ihre Koordination- und Reaktionsfähigkeit trainieren und weiterentwickeln.

Das Prinzip des fairen Handels ist sehr einfach: Die Produktion nach FairTrade-Kriterien sichert NäherInnen eine angemessene Entlohnung, unabhängig von den Weltmarktpreisen.

Fair Trade-Fußbälle >>


Kleiner Pilzgarten: Pilze
züchten auf Kaffeesud
»

chidos pilze zum selberzuechten

Interessant


Veranstaltungen Universität für Bodenkultur >>


Tolle Ideen zur Umweltkunst (environmental art) >> 


Gegen geplante Obsoleszenz (absichtlich eingebaute Verschleißmechanismen in Produkten)
murks-nein-danke.de www.ifixit.com


Eine Farm ins Haus >>


Grüne Wände gegen Feinstaub, mit echtem Moos >>


3D-Drucker druckt Ersatzteile, gegen geplante Obsoleszenz >>


Biohof Adamah nutzt Sonnenstrom >>